Leicht bewölkter Himmel mit 5 Bergkuppen, davor der Neualplsee mit einer Kleinen Insel in der Mitte

Die Neualplseen sind vom Alpengasthof Bidner auch gut zu Fuß erreichbar. Es empfiehlt sich aber für Wanderanfänger oder Familien mit kleinen Kindern die Seilbahn „Steinermandl“ zu nutzen. Die Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn ist 1x täglich (wie die Fahrt mit der Lienzer Bergbahn – Zettersfeld) in den Leistungen der Osttirol-Card mit enthalten. Die Wanderung zu den Neualplseen ist eine etwa 6,7 km lange Rundwanderung, für die man ca. 2,5 Stunden einplanen sollte. Genießt man die Aussicht und plant eine Brotzeit am See oder Bachlauf ein, ist man schnell einen halben Tag unterwegs.

Für die erste Wanderung empfiehlt  es sich, beim Schoberköpfl rechts entlang zu gehen, da dies der einfachere Weg zu den Neualplseen ist. Ob man den richtigen Weg eingeschlagen hat, erkennt man daran, dass man an einem  Tisch mit zwei Sitzbänken vorbeikommt. Ebenso befindet sich dort eine Info-Tafel.  Auf dem Weg zu den Neualplseen kommt man an einem Quellwasser-Bachlauf vorbei. Hier sind die Kinder immer mit voller Begeisterung dabei, den bereits vorhandenen kleinen Staudamm aus zusammengetragenen Steinen weiter auszubauen.

Unterwegs sieht man des öfteren Schafe auf den Wiesen weiden. Diese sind manches Mal so neugierig, dass sie einem folgen oder die ganze Herde einen umkreist. Hier muss man keine Angst haben, die Neugierde ist selten von längerer Dauer. Bei den Neualplseen angekommen, hat man einen wunderschönen Ausblick auf die kristallklaren Seen mit Blick auf die Sattelköpfe. Es herrscht eine angenehme Stille, auch wenn ein paar Wanderer unterwegs sind und sich unterhalten. Wer noch links oder rechts zum Ende des Berges geht, wird zudem mit einem schönen Blick nach Lienz oder in einen Kessel belohnt. 

Von dort aus kann man sich für drei Wege entscheiden:

– Rechts hinauf zum Östlichen Sattelkopf (wunderschöner Ausblick): Dieser Weg ist auch gut mit mittelgroßen Kindern zu erreichen. 

– Links hinauf nach Schleinitz: Hier ist eine Überquerung der Sattelköpfe zum „Östlichen Sattelkopf“ möglich. Der Weg nach Schleinitz ist jedoch nur für Erprobte/ Geübte zu empfehlen! 

– Links herum zurück zur Liftanlage am Goiselemandl vorbei. Dieser Weg erscheint einem schwieriger, als er in Wirklichkeit ist.  Der Ausblick in den geröllhaltigen Kessel lohnt sich aber!

Familie Wittlinger & Hempel

Ein paar Schnappschüsse unserer Gäste:

Wo finde ich mehr Informationen zu den Neualplseen?

Weitere Auskünfte sollten hier erhältlich sein:

Adresse:

Talstation Zettersfeld
Zettersfeld Straße 38
9905 Gaimberg

Gaimberg Zettersfeldbahn (Bergstation)

mit dem Sessellift hinauf fahren und nach links wandern.

Webseite:

https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/sommer/wandern/detail/neualplseen-rundwanderung/

https://www.tirol.tl/de/highlights/natur-landschaft/seen/neualplseen/

Liebe Gäste, wir sagen Dankeschön!

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Gästen, die uns immer wieder auf ihren Entdeckungstouren mitnehmen. Natürlich ist es uns nicht möglich, alles selbst zu erkunden. Daher freuen wir uns über jeden Ausflugsbericht unserer Gäste, um dies mit allen anderen Gästen teilen zu können.

Sie sind bei uns Gast? Dann würden wir uns über einen Bericht von Ihnen, mit Ihren selbst erstellten Bildern per Mail freuen und bedanken uns bereits im Voraus. 

Ihr Alpengasthof Bidner

Schreiben Sie gerne einen Kommentar?

0 Agenten Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Ähnliche Beiträge

Schlucht | Galitzenklamm

Die Galitzenklamm ist ein faszinierendes Naturschauspiel, das durch  Stege für alle Besucher zugänglich gemacht wurde.  Rund 45 Minuten dauert der Spaziergang über die Brücken hoch

Weiterlesen »

Wildpark | Assling

Die Erlebniswelt Assling in Oberassling ist mit seinem Wildpark und der Sommerrodelbahn ein schönes Ausflugsziel für Groß und Klein. Der Park ist am besten mit

Weiterlesen »
0
Wir freuen uns über Kommentare.x
Cookie Consent mit Real Cookie Banner